Zu den Erdställen wurde und wird viel geschrieben. Die nachfolgend ausgewählten Publikationen informieren sachlich über das Thema Erdstall. Darunter befinden sich Bücher und Schriften, die nur noch antiquarisch erhältlich sind. Die Vollständigkeit ist vorbehalten. Anregungen für weitere, wichtige Publikationen zum Thema Erdstall werden gerne entgegen genommen.

Kontakt


Die künstliche Höhle 2017

Die künstliche Höhle, Mitteilungsblatt der Interessengemeinschaft Erdstallforschung (IGEF), Jahrgang 2017, Ausgabe 1 von verschiedenen Autoren - ISSN 2367-0339

Inhalt: Erdställe und Besiedlung am Beispiel des Landkreises Regen / Eigentümlicher Schacht im Keller des Schulbeck- Haus in Viechtach / Möglicher Erdstall in Mösing, Gde. Jandelsbrunn, Lkr. Freyung Grafenau / Der Erdstall in Peiß, Gde. Aying Lkr. München / Der Erdstall in Aying, Landkreis München / Unterirdische Gänge in Irland / Die Rundgangerdställe in Frankreich / Typologie und Genese der Erdställe, Teil 2 Schlupfe / Erdstall Reichersdorf, Kultstätte der Heiligen Barbara / Friedrich Panzer, Architekt und Sagensammler (46 Seiten ohne Cover, broschiert, Preis 6,-- Euro zzgl. Versandkosten).

Das Mitteilungsblatt kann über die Interessengemeinschaft Erdstallforschung (IGEF) bezogen werden.

Kontakt IGEF

Die künstliche Höhle 2016

Die künstliche Höhle, Mitteilungsblatt der Interessengemeinschaft Erdstallforschung (IGEF), Jahrgang 2016, Ausgabe 1 von verschiedenen Autoren - ISSN 2367-0339

Inhalt: Neuer Erdstall bei Viechtach entdeckt / Wasserstollen in Zwiesel Glasberg / Der Erdstall Bichl in der Gemeinde Aßling, Landkreis Ebersberg / Archäologische Forschung an Erdställen in der Loire Region, Frankreich / Typologie und Genese der Erdställe, Teil 1 Gangverlauf / Erdstallsagen / Zur Geschichte der Erdstallfotografie (28 Seiten ohne Cover, broschiert, Preis 6,-- Euro zzgl. Versandkosten).

Das Mitteilungsblatt kann über die Interessengemeinschaft Erdstallforschung (IGEF) bezogen werden.

Kontakt IGEF

Rundgangerdställe in Frankreich II

Les souterrains médiévaux des Monts du Forez von Eric Clavier (2015) - ISSN 1154-6646

In seinem Buch zu unterirdischen Anlagen im Gebiet des "Mont du Forez" (südwestlich von Lyon), vergleicht der französische Erdstallforscher und Chef der Group de Recherches Archéologiques de la Loire, Eric Clavier, die Rundgangerdställe mit den sogenannten "Souterrains type Ségala", sogenannten Einkammersystemen. Es stellt sich heraus, dass die Rundgangerdställe zur selben Zeit parallel zu den Einkammersystemen entstanden sind. Für letztere kann eine praktischen Nutzung nachgewiesen werden. Für die Rundgangerdställe ist eine eindeutige Einordnung noch nicht gegeben. Mit zahlreichen Abbildungen und anschaulichen Grafiken präsentiert Eric Clavier die unterschiedlichen unterirdischen Anlagen des "Mont du Forez" und begibt sich auf das Terrain einer fundierten Typisierung (Preis 20,-- Euro zzgl. Versandkosten).

In französischer Sprache !

Groupe de Recherches Archéologiques de la Loire

Das immer noch aktuelle Buch

Geheimnisvolle Unterwelt: Das Rätsel der Erdställe in Bayern von Dieter Ahlborn (2010) - ISBN 978-3-00-030203-9

Das Buch bietet dem Leser eine schnelle Einführung in das Thema Erdstall. Mit 46 farbigen Abbildungen und 23 grafischen Darstellungen vermittelt es auf 104 Seiten den aktuellen Forschungsstand. Die Betrachtungsweise ist objektiv und der Inhalt verliert sich nicht in Spekulationen.

Inhalt: Was ist ein Erdstall ? - Bauweise - Aufenthalt in einem Erdstall - Zweckbestimmung - Verbreitung und Typisierung - Datierung der Erdställe - Zur Situation der Funde - Immaterielle Funde - Forschung - Andere unterirdische Anlagen - Beispiele - Liste der Erdställe in Bayern (Preis 17,50 Euro zzgl. Versandkosten).

Amazon

Das wichtigste Standardwerk

Zur Frage der Schrazellöcher oder Erdställe von Karl Schwarzfischer (1968) - Weidner Heimatkundliche Arbeiten Nr. 12

Das Werk ist nach wie vor die ausführlichste Zusammenfassung zum Thema Erdstall in deutscher Sprache. Wer sich intensiv mit den Erdställen beschäftigen möchte, kommt an Karl Schwarzfischer nicht vorbei.

Karl Schwarzfischer beschäftigte sich sein Leben lang mit den Erdställen und gilt noch heute als Pionier der modernen Erdstallforschung. Einer seiner Schwerpunkte lag in der Orts- und Flurnamenforschung, da er einen Zusammenhang zwischen Ortsnamen und regionaler Erdstallbezeichung erkannte. Im Jahr 1973 gründetet Karl Schwarzfischer in Roding (Oberpfalz) einen Arbeitskreis zur Erforschung der Erdställe.

Aus dem Vorwort: Trotz ihrer (der Erdställe) offensichtlichen Bedeutung für die Heimatforschung hat sich in den letzten Jahrzehnten niemand eingehend damit befaßt, wohl wegen der Problematik, insbesondere der durch eine auffallende Fundleere erschwerten Datierung und Zweckdeutung. Vorliegende umfassende Darstellung geht daran, dieses Problem einer Lösung näher zu bringen. Sie schlägt mit überraschenden Feststellungen vor allem auch eine breite Brücke zur Ortsnamenforschung, der damit ein neues Feld eröffnet wird.

Im antiquarischen Buchhandel tauchen immer wieder Exemplare auf !

Zentrales Verzeichnis Antiquarischer Bücher

Der Klassiker der Erdstallforschung

Künstliche Höhlen aus alter Zeit von Lambert Karner (1903) -

Der österreichische Benediktinerpater Lambert Karner gilt als Pionier der Erdstallforschung. Im Jahr 1879 erkundetet er erstmals einen Erdstall. Bis zum Erscheinen seines Buches im Jahr 1903 vermaß Karner mit Unterstützung von Kaiser Franz Joseph und der kaiserlichen Akademie der Wissenschaften mit erstaunlicher Genauigkeit eine Vielzahl von Erdställen, besonders entlang der österreichischen Donau. 1896 gelangen ihm die ersten fotografischen Aufnahmen in den Erdställen. Das Buch mit seinen Heliogravuren und zahlreichen Plänen gilt noch heute als grundlegendes Werk für die Forschung im gesamteuropäischen Raum.

Eine Seltenheit und fast nicht zu bekommen !

Zentrales Verzeichnis Antiquarischer Bücher

Informative Zeitschrift

Geheime Gänge in die Unterwelt von Roland Gschlößl (2013) - Bayerische Archäologie Heft 1 / 2013

Diese Ausgabe der Zeitschrift Bayerische Archäologie ist randvoll mit Erdstallwissen. Der Herausgeber und Autor Roland Gschlößl hat umfassend recherchiert und seine Heftausgabe fast auschliesslich dem Thema Erdstall gewidmet. Das Titelthema untergliedert sich in: Geheime Gänge - Erdstallforschung in Bayern - Expedition in die Dunkelheit - Letzte Zuflucht Schrazelloch - Kriechgang und Schlupfaltäre - Arme Seelen und Zwerge ...

Nach wie vor erhältlich !

Ausführlicher Bericht zum Erdstall in Bichl, Gde. Aßling, Lkr. EBE in der Ausgabe der Zeitschrift "Bayerische Archäologie", Heft 3 / 2015 (siehe Link).

Bayerische Archäologie

Jahreshefte der französischen Forschergruppe SFES

SUBTERRANEA von Verschiedene Autoren (1972 - 2016)

Die Hefte der Forschergruppe SFES berichten laufend über neu entdeckte oder bisher nicht dokumentierte unterirdische Anlagen in Frankreich. Neben den Erdställen werden auch andere künstlich gearbeitete Höhlen aufgeführt. Für Vergleiche zwischen den bayerisch/- österreichischen Erdställen und den französischen Anlagen eine empfehlenswerte Literatur.

In französischer Sprache !

Société Francaise d'Edtudes des Souterrains

Rundgangerdställe in Frankreich

Les Souterrains Annulaires von Eric Clavier (2006) - ISBN 978-2-1154-6646

Eric Clavier stellt in seiner wissenschftlichen Publikation die Rundgangerdställe Zentralfrankreichs vor. Dort tauchen Erdstalltypen auf, deren Grundrisse mit vielen Anlagen in Niederösterreich und im Waldviertel beinahe identisch sind. Das Buch ist sehr anschaulich mit Grafiken und Abbildungen versehen, so dass auch ohne Fremdsprachenkenntnisse ein erster Einblick in das Phänomen der französischen Rundgangerställe gegeben ist.

In französischer Sprache !

Groupe de Recherches Archéologiques de la Loire

Umfassendes Werk aus Frankreich

Souterrains et Croyances von Jérome und Laurent Triolet (2002) - ISBN 978-2-7373-2872-1

Das Buch gibt einen Überblick über Erdställe und verwandte künstliche Höhlen in Frankreich. Der Schwerpunkt liegt in Erklärungsversuchen zu religiösen Riten und Bräuchen, die rund um die französischen Erdställe entstanden sind. Auch die bayerischen/österreichischen Erdställe finden Erwähnung.

In französischer Sprache !

Souterrains (Jérome und Laurent Triolet)

Erdställe im französischen Vendée

Souterrains De Vendée von Jérome und Laurent Triolet (2013) - ISBN 978-2-36746-133-5

Mit sehr beeindruckenden Bildern und Plänen versehenes Buch der französischen Erdstallforscher Jérome und Laurent Triolet. Einblick wird gewährt in die Welt der Erdställe des französischen Departements Vendée in der westlichen Loire Region. Mit Abbildungen, Grafiken und Plänen.

In französischer Sprache !

Souterrains (Jérome und Laurent Triolet)

Unterirdische Anlagen in Irland

The souterrains of Ireland von Mark Clinton (2001) - ISBN 978-1869857493

Eine wissenschaftliche Arbeit zu Erdställen und anderen unterirdischen Anlagen in Irland. Mit zahlreichen Grafiken und Plänen. Leider nur wenige Fotos. Es gibt derzeit kein vergleichbares oder umfassenderes Werk aus diesem Verbreitungsgebiet.

In englischer Sprache !

Amazon

Tunnelbau in der Antike

Licht am Ende des Tunnels von Klaus Grewe

Der Tunnelbau der Antike lässt sich sehr schön mit den vermuteten Techniken beim Erdstallbau vergleichen. Beispielsweise war der Hilfsschacht, über den Material herausgeholt und die Sohle nivelliert wurde, damals bereits bekannt und wurde für den Bau von Kanaten und Aquädukten verwendet.

Im antiquarischen Buchhandel noch erhältlich !

Zentrales Verzeichnis Antiquarischer Bücher

Fotobuch

Unterirdisches Oberösterreich von Josef Weichenberger, Robert Bouchal

Schönes Fotobuch zu unterirdischen Anlagen aller Art, auch die Erdställe werden gezeigt und erwähnt.

Amazon

Jahreshefte des Arbeitskreises Erdstallforschung e.V.

Der Erdstall Nr. 1 bis Nr. 42 von Verschiedene Autoren (1975 - 2016) - ISSN 0343-6500

Die Jahreshefte des Arbeitskreises für Erdstallforschung e.V. beinhalten eine bunte Mischung aus Berichten zur Entdeckung von Erdställen, Dokumentationen mit Plänen und Abbildungen sowie esoterisch oder parawissenschaftlich geprägte Aufsätze. Die Hefte beziehen sich im Inhalt meist auf die getätigten Arbeiten einzelner Mitglieder im Jahr vor der jeweiligen Ausgabe (Preis 20,-- Euro zzgl. Versandkosten).

Arbeitskreis für Erdstallforschung e.V.